Unsere Aufmerksamkeitsspanne wird immer kürzer, aber Konzentration ist ein Muskel, den man aufbauen kann, wenn man ihn trainiert. Seien Sie aufmerksam: Hier sind acht Möglichkeiten..

Egal, in welcher Umgebung sich der Mensch befindet, sein Überleben hängt davon ab, dass er sich auf das konzentrieren kann, was wichtig ist – im Allgemeinen das, was sich bewegt. Diese Fähigkeit hat sich nicht verändert, sie hat sich nur ins Internet verlagert.

Was tun Sie also, wenn Sie sich auf Ihre Arbeit konzentrieren müssen und nicht auf das, was sich um Sie herum bewegt? Für die meisten Menschen besteht der erste und wichtigste Schritt zur Steigerung der Konzentration darin, ihre Sichtweise zu ändern.

Konzentration ist ein Muskel, und man kann ihn aufbauen. Zu viele Menschen glauben, dass sie einfach nicht konzentriert sind, und das wird zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung. Sobald man diesen Irrglauben ablegt, kann man einen viel realistischeren Ansatz zum Aufbau von Konzentration wählen.

Mit einer Kombination aus Denkweise und Hilfsmitteln ist es möglich, ein Umfeld zu schaffen, das die Konzentration fördert. Hier sind acht Tricks und Tipps, um Ablenkungen zu beseitigen und sich auf das zu konzentrieren, was Sie tun müssen:

1. BEREITEN SIE IHR GEHIRN VOR

Vor einer Aufgabe sollten Sie Ihr Gehirn beruhigen Nehmen Sie sich ein oder zwei Minuten Zeit, um sich in eine bequeme Position zu setzen und tief in den Bauch zu atmen. Sie müssen nicht im Schneidersitz sitzen oder singen. Lassen Sie Ihren Körper zur Ruhe kommen, bevor Sie sich an Ihre Arbeit machen. Sie werden feststellen, dass es Ihnen hilft, sich zu konzentrieren.

2. VERSTEHEN, WORAUF MAN SICH KONZENTRIEREN MUSS

Zur Konzentration gehört auch, dass man weiß, wofür es sich lohnt, sich abzulenken Erfolg hängt davon ab, dass man diesen Fokus in den Arbeitsablauf einbettet.

Nehmen Sie sich Zeit und legen Sie Fest worauf es in dieser Woche, diesen Monat oder sogar im ganzen Jahr ankommt.

Wenn Sie Ihre Ziele fest vor Augen haben wird es ihnen leichter fallen sich auf diese zu konzentrieren.

3. 30 MINUTEN LANG ABSCHALTEN

Wenn Sie sich konzentrieren müssen, melden Sie sich von E-Mails und sozialen Medien ab. Selbst wenn Sie von E-Mails leben und sterben, tun Sie sich einen Gefallen und loggen Sie sich entweder zu Beginn des Tages oder am Nachmittag für 30 Minuten aus, Sie werden nicht glauben, wie viel Sie erledigen können, wenn Sie sich nicht ständig unterbrechen müssen, um E-Mails zu beantworten.

4. KAFFEE TRINKEN

Der morgendliche Kaffee hilft Ihnen nicht nur beim Aufwachen, sondern auch dabei, sich auf den Tag zu konzentrieren. Wenn Sie am Nachmittag einen Aufmerksamkeits Schub brauchen, könnte ein Gang zum Coffeeshop genau das Richtige sein. Koffein verbessert zwar nicht die Lern- oder Gedächtnisleistung, aber, dass es die physiologische Erregung steigert, wodurch man sich weniger leicht ablenken lässt und besser in der Lage ist, während einer anspruchsvollen Aufgabe aufmerksam zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.